MENÜ
Logo Pflegeakademie Niederrhein
Beratung. Fortbildung. Qualifizierung.
Psychosoziale Beratung und Gesprächsführung in der Pflege
Beratung. Fortbildung. Qualifizierung.
NEU im Programm: "Pain Nurse"
Beratung. Fortbildung. Qualifizierung.
Individuelle Lösungen für jede Einrichtung sind unsere Stärke!
Beratung. Fortbildung. Qualifizierung.
Palliativ Care Ausbildung START IM FEBRUAR 2016
Beratung. Fortbildung. Qualifizierung.
Wünschen Sie für sich eine persönliche Beratung? Machen Sie sich auf den Weg und vereinbaren Sie einen Termin mit Frau Heike Senge, Psychosoziale Beraterin
Beratung. Fortbildung. Qualifizierung.
Ab 2015 sind wir von der IHK Mittlerer Niederrhein als Praktikumsstelle zugelassen.
Beratung. Fortbildung. Qualifizierung.
Werden Sie Wundexperte - Start im März

Workshop zum Pflegestärkungsgesetz

Die Begutachtungskriterien des MDK und der Heimaufsicht sind nicht statisch, sondern werden immer wieder an gesetzliche Änderungen sowie an aktuelle Forschungsergebnisse angepasst. Die Ergebnisqualität soll verstärkt im Mittelpunkt stehen und die fachliche Darlegung durch die Pflege(-fach)kräfte gewinnt, wie schon lange von Pflegenden gefordert, an Bedeutung. Nur wer weiß, was gesetzlich gefordert wird, kann sowohl vor, während als auch nach der MDK-Prüfung angemessen handeln.

Das neue Begutachtungsassesment, wie sieht der Zeitplan zur Umsetzung der neuen Pflegegrade aus?
Wie ist das mit dem Bestandsschutz für die Betroffenen?
Welche Änderungen sind im SGB XI geplant und was hat die Entlassung aus dem Krankenhaus mit der Pflegestufe bzw. den Pflegegraden zu tun?
Was muss dokumentiert werden um die Pflegegrade in der Dokumentation abbilden zu können?
Wie soll zukünftig der Widerspruch formuliert werden?

Diese Fragen besprechen wir gemeinsam in unserem Workshop.

Gesetzliche Grundlagen, Zusammenhänge Heimgesetzt, Wohn- und Teilhabegesetz NRW und Änderungen im SGB XI.

Was prüft die Heimaufsicht –Prüfkatalog?
Wie arbeiten Heimaufsicht und MDK zusammen?
Welche Daten werden ausgetauscht?

Pflegestärkungsgesetz II
- Die zukünftigen Pflegegrade
o Was ändert sich?
o Wie werden die Pflegegrade ermittelt
o Worauf muss ich bei der Dokumentation achten
Widerspruch: Was muss ich berücksichtigen bei der Formulierung eines Widerspruchs (bitte bringen Sie Beispiele mit!)

Zielgruppe:
Dieser Workshop eignet sich insbesondere für Pflegedienstleitungen und Pflegefachkräfte in Führung – oder Koordinationsverantwortung (SGB XI). Natürlich sind auch alle anderen interessierten Mitarbeiter aus dem Pflegebereich herzlich willkommen.


Referentin:
Monika Rimbach-Schurig,
Krankenhausbetriebswirtin, Pflegedienstleitung,
Klinische Risikomanagerin ONR 49000, Organisationsund
Prozessberaterin

Hier sind alle Daten zum HerunterladenWorkshop zum Pflegestärkungsgesetz



Termin
24. Februar 2016
03. Juni 2016
Kosten
270€ zzgl USt, Parkgebühr
inkl. Verpflegung
Ort
Pflegeakademie Niederrhein
Uhrzeit/Dauer
9.30 - 16.45 Uhr
Jetzt anmelden

Breaking News

Palliativ Care
"Hilfe im Sterben ist ein Gebot der Menschlichkeit" Hermann Gröhe Bundesgesundheitsminister [...] weiterlesen
Demenz - Umgang mit verwirrten Menschen
Dementielle Veränderungen eines Patienten belasten nicht nur den Betroffenen selbst, sondern fo [...] weiterlesen
ICW Basiskurse - Wundexperte nach ICW
Die hohe Qualität unserer Wundexpertenkurse und die entspannte Lernatmosphäre in unseren n [...] weiterlesen